Home

 Nur wer weiß; wo er herkommt, findet auch den richtigen Weg in die Zukunft

Seit 1962 ist MONOFLO ein Familienunternehmen mit dem Stammwerk in Winchester/VA (ca. 110 km von Washingtion D.C. ), USA und einem Vertriebsbüro mit Zentrallager in Heppenheim (ca. 50km von Frankfurt am Main). Durch diese langjährige Tätigkeit ist Monoflo eine der erfahrensten Firmen im Bereich automatischer Tränksysteme. Ein großer Vorteil, der Ihnen als Kunde jederzeit zugutekommt.

Heute sind in der Monoflo Gruppe weltweit über 400 Mitarbeiter beschäftigt, die Produktion und der Vertrieb sind global organisiert und die CNC-Metallverarbeitung als eigenständiger Produktionsbereich ausgebaut.

Als erstes Unternehmen in unserer Branche führten wir eine Lieferzeitgarantie und eine kostenlose Service- und Bestellhotline ein (0 800-6666 356). Vor allem aber durch die straffe Organisation erreicht Monoflo ein für Sie interessantes Preisniveau, das jeglicher Prüfung standhält. Einige Daten und Fakten zur Monoflo-Historie:

1962
Gründung der Firma MONOFLO durch Helmut Rader, Senior. Monoflo spezialisiert sich auf die Fertigung und Vertrieb von automatischen Tränkanlagen für Nutztiere.
1971
Verlagerung des Hauptsitzes und der Fertigung in die USA – das Vertriebsbüro für Europa, Afrika und den nahen Osten bleibt weiterhin in Heppenheim.
1990
Übernahme und Leitung von MONOFLO in Heppenheim durch Helmut Rader, jun.
1991
Unser Partner Erkan Meric gründet unser erstes Werk für Metallverarbeitung in der Türkei.
1992
Beginn der Zusammenarbeit mit Machmeric Systems in Hangzhou/China für Großserien.
1993
Unser Partner George Starbev gründet unser zweites Werk für Metallverarbeitung in Sofia, Bulgarien.
1994
Henning Rader wird zum Präsidenten von MONOFLO in Winchester ernannt.
2001
Umzug von Monoflo Deutschland in eine neue und eigene Lagerhalle mit 1.200 qm Lager und Bürofläche.
2003
Start der Lohnfertigung von Bauelementen für die chemische und die Solarindustrie, mit dem Schwerpunkt Solarmontagesysteme in Edelstahl.
2006
Beginn einer mehrstufigen Modernisierungsphase des Maschinenparks für die Werke in Bulgarien und Türkei.
Wir investieren in mehrere CNC Maschinen zum Fräsen, Drehen, Erodieren, sowie zum Biegen und Schneiden von Rohren.
2008
Die vorerst letzte Phase der Modernisierung wird abgeschlossen durch den Kauf einer CNC-Laserschneidmaschine, einer Schweißroboteranlage und einer dritten CNC-Fräsmaschine für das Werk in Bulgarien.
2010
Für die Fertigung von U-Pfosten aus Edelstahl haben wir in eine Coil-Stanz-Anlage investiert.
2012
Wir feiern unser 50-jähriges Jubiläum! Im Büro wurden 5 neue Arbeitsplätze geschaffen und das Lager um 840 Palettenplätze erweitert.
2013
Wir investieren in eine zweite CNC Laserschneidemaschine, sowie eine Pave Maschine zum Biegen von Coil-Drähten.
2014
Mit Kevin Rader, der den Vertrieb unterstützt, steigt die dritte Generation in den Familienbetrieb ein. Außerdem bildet Monoflo zwei Auszubildende aus.

Trotz unserer 50 Jahre sind wir weiter auf Expansionskurs.

Durch die Investitionen der letzte Jahre sind wir in der Lage, eine umfangreiche Fertigungsbreite für unsere Kunden anzubieten.

2017

Monoflo beginnt im August 2017 mit dem Bau einer neuen Lagerhalle. Diese bietet nach Fertigstellung ca 3000qm Lagerfläche und weitere 450qm an Verwaltungsräumen.